Badeseen in Oberbayern: Baden am Eibsee


Grainau

Landkreis: Garmisch-Partenkirchen

Anfahrt: Den Eibsee erreicht man mit dem Auto über die A95 bis zum Autobahnende, weiter bis nach Garmisch und der Ausschilderung nach Grainau bzw. Zugspitze folgen. Zum See fährt auch regelmäßig der Eibsee-Bus, der an der Sebastianskirche in Partenkirchen startet und weitere Haltestellen in Garmisch-Partenkirchen sowie Grainau und Hammersbach anfährt. Wer lieber auf Schienen unterwegs ist, kann auch mit der Zugspitzbahn zum Eibsee fahren.

Gewässergröße: 1,8 km2, bis zu 32 Meter tief
Eintritt: keiner
Parken: 2,50 Euro pro Tag
Kiosk: für Essen und Trinken ist am Eibsee gesorgt
Toiletten: ja

Der Eibsee liegt direkt am Fuße der Zugspitze und ist dank seiner Lage und seines türkisblauen Wassers längst kein Geheimtipp mehr. Im Gegenteil, zu Scharen pilgern Besucher an den kleinen See. Bei schönem Wetter sind es genau genommen sogar zuviele. Ein Phänomen, das mitunter unverschämt ruppige Parkwächter zur Folge hat. Sie erklären den Besuchern gern einmal, dass man sie eigentlich nicht nötig habe. Wer sich hiervon und den geltenden Preisen dennoch nicht abschrecken lässt, findet rund um den See zahlreiche Stellen, um sich abzukühlen.

FKK am Eibsee: Wer ohne Badeklamotten in den Eibsee springen möchte, findet am Nordufer die sogenannte Braxnbucht - einem Treffpunkt für FKK-Freunde.

Mehr Badeseen finden Sie hier


Badeseen im Oberland auf einer größeren Karte anzeigen

Kontaktdaten

Telefon:

Fax:

Email:

Webseite:

Zurück