Badeseen in Oberbayern: Baden am Walchensee


Jachenau

Landkreis: Bad Tölz-Wolfratshausen

Anfahrt: Zur Mautstraße gelangt man über die Autobahn A8 (Ausfahrt Holzkirchen) oder über die A95 (Ausfahrt Penzberg). Von hieraus folgt man der Beschilderung nach Bad Tölz, weiter nach Lenggries und dann in die Jachenau. Oder von der anderen Seite: Hier für über die A95, weiter nach Kochel und über den Kesselberg nach Urfeld. Nach einer halben Seeumrundung geht es bei Einsiedeln links zur Mautstraße.

Gewässergröße: 16,4 km², bis zu 192 Meter tief
Eintritt: frei
Parken: kostenlos, allerdings Mautgebühr
Kiosk: nein, dafür regelmäßiger Besuch des Eiswagens
Toiletten: nein
Wasserwacht: Die Wasserwacht im Ort Walchensee und am Südufer ist von Anfang Mai bis Mitte September an Wochenenden und Feiertagen vor Ort und an 365 Tagen über Alarmempfänger erreichbar.

Mit einem rundum begehbaren Ufer, natürlichen Kiesstränden und naturbelassenen Badeplätzen lädt der smaragdfarbene Walchensee geradezu zu einem Sprung ins (zum Teil sehr) kühle Nass ein. Besonders schön sind die Badeplätze entlang der Mautstraße zwischen der Jachenau und Einsiedeln.
Wer es sich hier gemütlich machen will, sollte aufgrund des Kiesbodens allerdings eine weiche Unterlage im Gepäck haben.

Mehr Badeseen finden Sie hier


Badeseen im Oberland auf einer größeren Karte anzeigen

Kontaktdaten

Telefon:

Fax:

Email:

Webseite:

Zurück