Golf spielen in Oberbayern: Golfclub Bergkramerhof


Wolfratshausen

Landkreis: Bad Tölz-Wolfratshausen

Anfahrt:

Autobahn München-Garmisch (BAB 95)
Ausfahrt Wolfratshausen, an der Ampel links abbiegen (Richtung Wolfratshausen)
sofort wieder links einordnen und unmittelbar nach der Autobahnunterführung links abbiegen
nach ca. 100 Metern wieder links einbiegen in die Auffahrtstrasse zur Golfanlage 

Am Rande von Wolfratshausen liegt der Golfclub Bergkramerhof. Der Platz ist abwechslungsreich und schön in die hügelige Voralpenlandschaft eingebettet.
Vor allem die Trainingsmöglichkeiten sind hier sehr gut. Die Driving Range ist beidseitig bespielbar und es gibt eine große Golf Indoor Anlage.

18 Loch, Par 72

Das Loch 1 ist ein Par 4 – hier sollte der Drive einigermaßen gerade sein, da rechts neben der Bahn ein Wasserhindernis lauert. Mit dem zweiten Schlag kann man dann übers Wasser das Grün angreifen. Ein schönes Anfangsloch!

Die Bahn 2, ein Par 5, ist gut zu spielen, aber das große Grün wird durch 3 Bunker verteidigt.

Nun erwartet uns auf dem dritten Loch ein langes aber faires Par 3, auch hier verteidigen 4 Bunker das Grün.

Bahn 4, ein Dogleg links, ist ein anspruchsvolles Par 4 bei dem man einen exakten Schlag zum Grün benötigt.

Loch 5 ist ein Par 4. Hier wird der Golfer das erste Mal mit  einem wunderschönen Blick in die Berge von Oberbayern belohnt.

Die 6 ist ein trickreiches Par 3.

Bahn 7, ein eher kurzes Par 5 mit einem Dogleg.

Die 8, ein Par 3 mit Wasserhindernis rechts, bedarf einen sehr genauen Greenshot.

Die Bahn 9 gehört für uns, golferisch gesehen, zu den schönsten Löchern. Das Par 5 geht bergauf und hat ein Dogleg zum Grün.
 
Zurück am Clubhaus geht es ab hier mit den zweiten 9 Löchern weiter.
Die Bahn 10 hat einen erhöhten Abschlag und ein Hundebein links führt uns zum Grün. Interessant zu spielen.

Loch 11, ein Par 3 von über 170 Metern besitzt keine besonderen Schwierigkeiten.

Die Bahn 12, ein Par  4, geht stetig bergauf und ist vor dem Grün links und rechts von Bunkern gut verteidigt.

Zur  Bahn 13, ein kurzes Par 3 bergab, gehts es erst einmal ca.  3-4 Minuten durch den Wald. Einer der nicht so schönen längeren Transportwege.

Die Bahn 14 ist ein langes Par 5 mit guten 500 Metern. Hier sollten die Fairwayschläge gut sitzen um das Grün in Regulation zu erreichen.

Eines der schönsten Löcher ist die 15, ein Par 4. Bei einem sehr guten Drive kann man das Grün angreifen, aber Vorsicht, links lauert ein Teich und rechts ein Bunker. Wenn der Ball zu lang ist, wartet hinter dem Grün auch ein Bunker. Also, hier ist ein genaues Anspiel Pflicht!

Die Bahn 16, ein kürzeres Par 5 mit einem Dogleg, engeren Fairway und einem gut verteidigten Grün, ist wieder einmal landschaftlich eine Augenweide. Toller Blick auf die Berge des Bayerischen Oberlandes.

Die 17. Bahn ist ein Par 4 und noch einmal etwas erholsamer zu spielen.

Das Beste kommt zum Schluss

Nun haben wir das zweit schwerste Loch am Platz vor uns, die Bahn 18. Diese ist sowohl optisch wie auch golferisch ein Highlight der Anlage! Sehr gute Spieler werden, nach einem gelungenen Drive, den Angriff auf das Grün über den Teich versuchen. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit den Teich mit einem zusätzlichen Schlag zu umrunden.

Und zu guter letzt, läd dann natürlich die gemütliche Terrasse ein sich auf einen wohlverdienten Abschlussdrink niederzulassen. Übrigens, die neue Gastronomie ist es Wert noch etwas zu essen.

Zum Schluss noch zwei Anmerkungen:

Die Leitung vom Gut Bergkramer Hof teilte uns mit, dass der Golfplatz als ökologisches Vorbild für Generationen zukunfts-weisend sein wird. Es werden auf dem gesamten Gelände keinerlei chemische Pflanzenschutzmittel verwendet.

Einziges Manko: Leider gibt es zwischen den Bahnen einige lange Wege, so dass wir um die 11 km zurückgelegt haben.
Aber es gibt natürlich, für diejenigen die damit ein Problem haben,  auch Golfcarts!

Mehr Golfplätze finden Sie hier

Kontaktdaten

Telefon:

Fax:

Email:

Webseite:

Zurück