Skifahren in Oberbayern: Freeriding am Laber

Ludwig-Lang-Straße 59
82487 Oberammergau

Landkreis: Garmisch-Partenkirchen

Anfahrt: Über die A95 bis zum Autobahnende, in Oberau rechts auf die B23 Richtung Augsburg und weiter bis Oberammergau; an der ersten Einfahrt in den Ort einbiegen und dann der Beschilderung folgen. Tipp fürs Wochenende: Wer nicht im Stau stehen will, fährt bereits an der Autobahn-Ausfahrt Sindelsdorf ab. Dann weiter über Murnau und Bad Kohlgrub nach Oberammergau. Das sind 5 km mehr, dafür aber weniger Verkehr.

Pisten: insgesamt 7 Kilometer, davon 2,5 Kilometer schwarze Piste am Nordhang. Ansonsten aufgelassenen, nicht mehr markierte und nicht überwachte Abfahrten über das Kitzlahner und Soilasee. Letztere erfordern jedoch gute Lawinenkunde-Kenntnisse, umsichtiges Verhalten und geeignete Ausrüstung!

Lifte: Laber-Bergbahn (Kabinenbahn, Länge 2200 Meter)

Gerade einmal elf Leute passen in die kleine Kabinenbahn am Laber (784 - 1684 m) in Oerbayern, die bei vielen mittlerweile Kultstatus erreicht hat. Kein Wunder, bringt sie ihre Fahrgäste doch zur steilsten Freeriding-Piste Deutschlands. Anfänger sind auf den 2,5 Kilometern fehl am Platz, denn zum Bezwingen der Abfahrt ist jede Menge Können und Kraft nötig. Brennende Oberschenkel sind so gut wie vorprogrammiert!

Macht aber nichts, denn im nahe gelegenen Oberammergau gibt es nach dem Skivergnügen genügend Möglichkeiten für das passende Après-Ski-Programm.


Wintersport im Oberland auf einer größeren Karte anzeigen

Kontaktdaten

Telefon: 08822-4770

Fax:

Email:

Webseite: http://www.laber-bergbahn.de/

Zurück