Wandern in Oberbayern: Wallberg (1723m)


83700 Rottach-Egern

Landkreis: Miesbach

Anfahrt Auto: Auf der Salzburger Autobahn A8 Ausfahrt Tegernsee, durch Tegernsee Richtung Kreuth, nach der Ortsausfahrt Richtung Rottach-Egern, in Rottach-Egern links Richtung Wallbergbahn (kostenlose Parkmöglichkeit)

Anfahrt Bus & Bahn: von München stündlich mit der BOB über Holzkirchen/ Miesbach Richtung Bayerischzell bis zur Haltestelle Tegernsee, ab hier die RVO-Ringlinie um den Tegernsee

Dauer: ca. 4 Stunden

Schwierigkeit/ Kondition: leicht bis mittel

Höhenmeter: 1073 m

Kulinarischer Genuss:  Wallbergmoosalm, Wallberghaus, Panorama-Restaurant an der Bergstation der Wallbergbahn

Familien: auch für Familien geeignet, auf der Forststraße bis oben lässt sich auch ein Kinderwagen schieben – mit Wagen ist der Weg aber doch recht steil

Wer nur selten in seiner Freizeit oder ab und zu im Urlaub zum Wandern kommt, wird diese Einsteigertour auf den Tegernseer Hausberg besonders genießen. Für echte Bergziegen eignet sich der oberbayerische Wallberg eher für eine Schneeschuhtour im Winter. Alle sind letztlich Sommer wie Winter verzückt wenn ihnen oben angelangt der Tegernsee sozusagen zu Füßen liegt.

Den Aufstieg beginnen Sie diesmal bei der Talstation der Wallbergbahn in Rottach-Egern auf 780 m Höhe. Gleich rechts neben der Bergbahn weißt ein Schild Richtung Berggasthof Wallbergmoos (Wallbergmoosalm). Im Winter gilt es schon nach kurzer Zeit aufzupassen, da man die Skipiste erreicht und diese vorsichtig überqueren muss. Wenig später stößt man auf ca. 900 Höhenmetern auf eine Gabelung bei der wir auch im Sommer den etwas längeren Winterweg in Richtung Wallbergmoos empfehlen. Auf 1.117 Meter liegt dann auch schon die erste Möglichkeit einzukehren: die rustikale Wallbergmoosalm. Wer entschlossen daran vorbei  wandert kann sich stattdessen auch auf das frische Tegernseer Bier vom Fass im Wallberghaus freuen. Das Wallberghaus liegt genau auf dem Sattel zwischen Wallberg und Setzberg. Die frisch gewonnen Kraft nutzen Sie anschließend am besten, um vorbei am Wallbergkircherl und dem  Panorama-Restaurant der Bergstation den 1.722m hohen Gipfel zu erklimmen. Bei schönem Wetter und guter Thermik lässt sich ein schöner Blick auf das Tegernseer Tal und die vielen Paraglider die hier starten genießen. Spätestens am Gipfelkreuz ist dann  auch wieder Zeit durchzuatmen und das 360 Grad Panorama auf sich wirken zu lassen.

Der Abstieg erfolgt zunächst über den Anstiegsweg, vorbei an der Bergstation und dem Wallberghaus, bis zur Weggabelung zwischen Winter- und Sommerweg.  Folgen Sie dem steileren Sommerweg hinunter bis zum Parkplatz der Talstation zurück.

Der schnellere Aufstieg sowie knieschonendere Abstieg erfolgt natürlich über die Bergbahn. Einen verkürzten Anstieg (ca. 300 Höhenmeter weniger) gibt es von der Wallbergmoosalm aus. Diese ist mit dem Auto über die Mautstraße zu erreichen.

Kontaktdaten

Telefon:

Fax:

Email:

Webseite:

Zurück