Advent, Advent...

Der erste Schnee ist gefallen und hat damit dieses Jahr einmal pünktlich die Saison der Advents- und Weihnachtsmärkte eingeläutet. Gerade hier bei uns im Bayerischen Oberland haben diese immer eine ganz besonders anheimelnde Atmosphäre. Und zum Glück gibt es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche von ihnen, vom Schliersee bis Schongau, von Schäftlarn bis Mittenwald. Hier alle vorzustellen würde tatsächlich den Rahmen sprengen, aber eine kleine Einstimmung wollen wir natürlich geben. In diesem Jahr haben wir uns hierfür für den südlichsten Zipfel unserer Region entschieden, das Karwendel.

Die barocke Mittenwalder Pfarrkirche St. Peter und Paul beherbergt ein besonderes Juwel in Bayern: Die große historische Krippe, zum Teil bis zu 250 Jahre alt, zeigt ab 29.11. bis Ostern 25 wechselnde biblische Szenen mit insgesamt rund 250 verschiedenen Figuren. In der Ausstellung von 17. bis 20. Dezember 2015 beweisen die Mitglieder des Mittenwalder Krippenbauvereins, dass sie dieses Kulturerbe pflegen: mit kunstvollen, mal orientalischen, mal alpenländisch-rustikalen Krippen, handbemalten Details, in edle Stoffe gehüllten Heiligen, handgeschnitzten Figuren und Tieren. Der Verein wurde als einer der ersten in Bayern1920 gegründet. „40 bis 50 Stunden arbeitet man oft an einer Krippe, da kommen schnell Materialkosten von 500 Euro zusammen - ohne Figuren!“, so Ludwig Knilling, der rührige Vereinsvorstand. Über rege Nachfrage und ausgebuchte Kurse darf er sich ebenso freuen wie über zwei frisch gebackene Krippenbaumeister, die ihr Knowhow gerne weitergeben.
„Besinnlich, traditionell, bayerisch“ lautet das adventliche Motto der Alpenwelt Karwendel: Dazu lädt Wallgau am 1. Adventsonntag zu einer vorweihnachtlichen „Hoagascht“, einem gemütlichen Miteinander verschiedener Volksmusikgruppen ins Haus des Gastes. Im Anschluss erklingt in der Pfarrkirche St. Jakob ein festliches Adventskonzert. Zum zweiten Advent, dem 6. Dezember, kommt der Nikolaus zu seinem Ehrentag nach Krün, auf den kleinen, feinen Christkindlmarkt rund um den Christbaum am Rathausplatz. Dazu spielen Bläser der Musikkapelle auf, Jodler und weihnachtliche Weisen erklingen. Angeboten werden weihnachtliche Leckereien, Punsch, selbst Gebasteltes und mehr.
Mittenwald lädt dieses Jahr von 17. bis 20. Dezember zum „Adventzauber“ inklusive besagter Krippenausstellung. Beim Christkindlmarkt im historischen Geigenbauort reihen sich handgezimmerte Häuschen in den schmalen Gassen rings um die Kirche aneinander. Abgesehen von vielen kunstvollen Krippen erfreuen mehr Kunsthandwerk, duftende Weihnachtsleckereien und kuschelige Accessoires die Sinne. Das stimmungsvolle Rahmenprogramm umfasst Märchenstunden, Kutschfahrten oder Konzerte.

Mehr Informationen zu den Adventsmärkten in der Alpenregion Karwendel finden Sie hier.