Einfach mal weg

„Das Tegernsee“ ist eine Reise wert

Langsam versinkt die Sonne hinter den Bergen und taucht das Tegernseer Tal in ein sattes rotes Licht. Ein Schauspiel, das nicht nur Naturliebhaber begeistern wird. Vor allem, wenn man sich als Zuschauer auf einer der zahlreichen Terrassen des Hotels "Das Tegernsee" befindet. Denn das liegt 250 Meter oberhalb des Sees und bietet einen atemberaubenden Blick über das Tal. Und nicht nur der Ausblick macht dieses Hotel zu etwas Besonderem. Schon bei der Anreise fällt die ungewöhnliche Bauweise der Anlage auf. Kein Wunder, denn "Das Tegernsee" besteht aus vier Gebäuden unterschiedlichster Baustile.

Das Herzstück, in dem sich unter anderem auch die Rezeption befindet, bildet ein traditionell bayerisches Landhaus. Von hieraus gelangt man in drei weitere Gebäude. Ein Schloss aus dem 19. Jahrhundert, ein ultramodernes Tagungs- und Wellnesscenter sowie ein eher unauffälliges Wohngebäude. Und genauso individuell wie die Baustile der Häuser, sind auch die in ihnen befindlichen Zimmer eingerichtet. Von kitschig-barock über bayrisch-gemütlich bis stilvoll-modern ist alles vorhanden. Ein Hotel also, in dem für jeden Geschmack etwas geboten wird.

Oase der Ruhe

Das unbestrittene Highlight des Hotels liegt, von außen nicht einsehbar, am höchsten Punkt des Geländes: das Wellnesscenter. Hier können sowohl Hotel- wie auch Tagesgäste den Alltag hinter sich lassen. Neben den Standards wie Sauna, Dampfbad, beheizter Indoor- und Outdoorpool sowie einer großzügigen Sonnenterrasse, bietet das Team um Wellnesschefin Barbara Sökefeld seinen Gästen aber auch einige außergewöhnliche Verwöhnprogramme.

Baden wie Kleopatra

Die meisten kennen sie aus dem Supermarktregal: Molke. Angepriesen wird sie als „Powerdrink“, als „Fitmacher“ oder einfach als „gesund“. Grundsätzlich mag das auch stimmen, nur dass die Hersteller dieser Molkedrinks bei ihren Werbesprüchen gerne vergessen, dass der viele Zucker die Molke eher zu einem Dickmacher als zu einem Fitmacher werden lässt. Molke in ihrer Rohform, eigentlich ein Abfallprodukt bei der Käseherstellung, ist allerdings durchaus sehr gesund. Sie besteht zu 94% aus Wasser und ist daher so gut wie fettfrei. Dafür enthält sie aber viele Vitamine und Mineralstoffe. Ein ideales Wellness-Produkt also, besonders wenn sie unbehandelt in ihrer Rohform verwendet wird. Im Hotel „Das Tegernsee“ haben die Besucher des Spas die Möglichkeit genau diese Vorteile für ihr Wohlbefinden zu nutzen. Durch eine Kooperation mit der unweit vom Hotel gelegenen Naturkäserei Tegernseer Land, werden im Spa Behandlungen mit tagesfrischer Molke angeboten. Als Badezusatz wirkt sie entspannend und hautstraffend, als Getränk erfrischend und belebend. Eigenschaften, die sich laut Überlieferung, schon Kleopatra zueigen gemacht haben soll. Wenn auch aus Eselsmilch und nicht wie im Tegernsee aus Kuhmilch.

Männersache

Zugegeben, ein Molkebad klingt wohl eher für Frauen verlockend. Natürlich soll aber auch die männliche Klientel im Tegernsee auf ihre Kosten kommen. Während die Lebensgeister der Damen im Molkebad wiederbelebt werden, können es sich die Herren in einem zünftigen Bierbad bequem machen. Die Inhaltsstoffe des Bieres wirken dabei straffend und durchblutungsfördernd. Und genau wie die Molke, kommt natürlich auch das Bier direkt vom Tegernsee. Und keine Angst meine Herren, selbstverständlich sitzen Sie nicht nur im Bier, sondern bekommen während des Bades auch ein frisch gezapftes Tegernseer Hell zur inneren Reinigung gereicht. Echte Männerentspannung eben.

Noch mehr Wellness

Natürlich hat das Spa des Tegernsees neben diesen zwei doch eher ungewöhnlichen Anwendungen auch viele weitere Angebote für Sie im Programm. Angefangen von der medizinischen Sportmassage, über diverse Peelings bis hin zu den klassischen Wellness- und Kosmetikbehandlungen. Mehr Informationen zu Preisen, Öffnungszeiten und zur Terminabsprache, erhalten Sie direkt im Spa des Hotels "Das Tegernsee" unter: 08022-182564