Spitzenküche & Erlebnisgastronomie

Haderbräu Stuben in Wolfratshausen

Wolfratshausen ist seit Februar um eine kulinarische Attraktion reicher. Denn pünktlich zum Monatswechsel kamen mit Nadja und Maximilian Plötz zwei neue Pächter ins legendäre Haderbräu im Untermarkt. Das Konzept: alpenländische, geradlinig Küche aus naturbelassenen, frischen Erzeugnissen gepaart mit erstklassigem Service. Ein Konzept, das bereits in ihrem früheren Restaurant, dem Forsthaus Bad Tölz, Erfolg hatte.

So erhielt das erfahrene Gastronomenpaar unter anderem für seine Tafelspitz-Kreationen 2007 die Silbermedaille für feine regionale Küche vom bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Es folgten die Aufnahme in den kulinarischen Führer Gusto und Guide Michelin 2008/09. Im Jahr 2010 gewann das Forsthaus Bad Tölz schließlich den Gastro-Award für die "Beste deutsche Küche" in Deutschland.

Gelernt ist gelernt

Natürlich kommt dieser Erfolg nicht von ungefähr, sondern ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung. So kochte Maximilan Plötz bereits in den großen Häusern dieser Welt, darunter Stationen in Bangkok, Genf und an der Elfenbeinküste.

Auch Nadja Plötz, die in den Haderbräu Stuben die Restaurantleitung übernehmen wird, weiß wovon sie spricht. Nach einer Ausbildung im Hause Käfer, betreute sie Staatschefs wie Bush und Putin im Restaurant des Berliner Reichstags. „Ich möchte, dass sich meine Gäste wohl fühlen. Dafür gebe ich alles.“

Eventgastronomie

Doch einfach „nur“ ein gutes Restaurant zu sein, reicht Familie Plötz nicht. „Unsere Gäste wollen in der Regel mehr als gutes Essen“, erklärt Nadja Plötz. „Aus diesem Grund sind wir bemüht, einen Aufenthalt in den Haderbräu Stuben zu einem echten Erlebnis werden zu lassen. Abendfüllende Events werden daher keine Seltenheit sein.“
Und wirft man einen Blick auf den Veranstaltungskalender, wird klar: Dies ist kein leeres Versprechen. Mit den neuen Haderbräu-Pächtern wird tatsächlich auch die Eventgastronomie in Wolfratshausen Einzug halten. Bereits jetzt stehen die Termine für Küchenparties, Feiertag-Specials und Weinfeste.

Krimi-Dinner und Küchenparties

Den Anfang macht am 13. April um 19 Uhr das Krimi-Dinner „Spaghetti alla Famiglia“ in Kooperation mit der Schauspielgruppe „Mördernacht“. Dann verwandeln sich die Haderbräu Stuben zum New York der 50er-Jahre, der Küchenchef zum Mafiaboss und die Gäste zu Detektiven. „Bereits in Bad Tölz haben wir zahlreiche Krimi-Dinner veranstaltet“, verrät Maximilian Plötz. „Da diese bei den Gästen immer sehr gut ankamen, war für uns klar, dass wir in Wolfratshausen hierauf nicht verzichten wollen. Das gleiche gilt selbstverständlich auch für unsere Küchenparties. Hierbei handelt es sich um ein Kochevent zu dem wir mehrere Spitzenköche aus ganz Deutschland einfliegen lassen.“

Der Clou, so Plötz, sei es, dass die Gäste ebenfalls in der Küche stehen und bei der Zubereitung der bis zu 12-gängigen Menüfolge mitarbeiten können. „Die Betonung liegt hier ganz klar auf können“, so Nadja Plötz. „Wer nicht will, muss selbstverständlich nicht. Viel mehr geht es ja darum, den großen Meistern ein wenig über die Schulter zu gucken und ins Gespräch zu kommen.“
Gespräche, die sich für Hobbyköche durchaus lohnen könnten. So gastierten bei den Küchenparties rund um Maximilan Plötz bereits der Risotto-Weltmeister Holger Zurbriggen oder Thomas Kurt (Koch des Jahres 2008).

Biergartenkultur in Wolfratshausen

Aber nicht nur mit gehobener Küche wollen die Haderbräu Stuben die Wolfratshauser zum verweilen einladen. Auch der Biergarten im Innenhof wird – sobald das Wetter mitspielt – geöffnet.

Haderbräu Wolfratshausen

Untermarkt 17
82515 Wolfratshausen

Tel. 08171 - 480 49 50
www.haderbraeu-wolfratshausen.de