Tradition hoch zu Ross

156. Leonhardifahrt in Bad Tölz

Man kennt sie weit über die Grenzen des Tölzer Landes hinaus. Sie ist Magnet für zehntausende Traditionsbewusste und Pferdefreunde, die Tölzer Leonhardifahrt. Am Donnerstag, den 6. November 2014, ist es wieder soweit - und zwar zum 159. Mal. Dann pilgern wieder über 70 festlich geschmückte vierspännige Truhen- und Tafelwagen sowie mehrere hundert Pferde mit vielen Mitwirkenden in alter Tracht in genau festgelegter Reihenfolge durch die bekannte Marktstraße hinauf auf den Kalvarienberg. Und demonstrieren hierbei ihre Liebe zum Brauchtum auf eindrucksvolle Weise.

Alles zu Ehren des heiligen Ross- und Viehpatrons St. Leonhard. Nach einem Gottesdienst und zweimaliger Umrundung der Leonhardikapelle mit Segnung der Mitwirkenden endet der Festzug wieder in der Marktstraße. Der geräuschvolle Wettkampf der peitschenschwingenden „Goaßlschnalzer“ beendet am Nachmittag traditionell die Veranstaltung, zu der wieder zehntausende Zuschauer aus nah und fern erwartet werden.

Foto: Archiv Tölzer Land Tourismus