Städte und Gemeinden im Bayerischen Oberland in Oberbayern

Als das Bayerische Oberland bezeichnet man die Region südlich von München bis zur Österreichischen Grenze. Das Oberland ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Oberbayern.

Welche Städte und Gemeinden zum Bayerischen Oberland gehören und wo sie zu finden sind, erfahren sie in unserem StädteGuide. Gerade für alle die ihren nächsten Urlaub in unsere Region planen, finden sich hier viele nützliche Informationen zur Urlaubsvorbreitung.

Übersichtlich eingeteilt in die zum Bayerischen Oberland gehörenden Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau verschaffen sie sich schnell einen Überblick für ihre Urlaubsreise oder Freizeitplanung in Oberbayern.

Suchfilter

Landkreis

Zeige Ergebnisse 21 bis 30 von 74.
  • Fischbachau

    Wer traditionelles bayerisches Leben mit Klostergeschichte sucht, ist hier richtig im oberbayerischen Fischbachau. Natürlich bietet der ursprüngliche Ort heute ein vielseitiges touristisches Angebot, in dem Kultur, Landschaft und das traditionelle Brauchtum erlebt werden können. Vor allem aber die landschaftlichen Reize des Leitzachtals sind es, die faszinieren und auffordern, sich in der Natur zu bewegen.
  • Gaißach

    Gaißach in Oberbayern, 50 km südlich von München zwischen Bad Tölz und Lenggries, ist vielen bekannt durch das waghalsige Schnablerrennen in der winterlichen Faschingszeit. Durch seine herrliche Lage in den Voralpen des Karwendelgebirges ist Gaißach ein beliebter Ferien- und Erholungsort. Gaißach heißt, in erholsamer Natur Wandern, Radfahren, Wintersport genießen und ursprüngliche Tradition erleben. Bekannt über die Landkreisgrenzen hinaus ist Gaissach für sein winterliches Highlight, das Schnablerrennen.
  • Garmisch-Partenkirchen

    Einzigartig in allen Facetten: Mit seiner Lage inmitten atemberaubender Bergkulissen zu Füßen der 2.962 Meter hohen Zugspitze ist Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern der Inbegriff für gewaltige und ursprüngliche alpine Natur. Ein unverwechselbarer Ort vor einer ehrfürchtigen Kulisse, an dem Outdoor-Aktivitäten zum einzigartigen Erlebnis werden — und das zwischen Berg und Tal, im Wasser und in der Luft.
  • Geretsried

    Die junge Stadt Geretsried liegt in einer der schönsten Regionen Oberbayerns und hat sich in ihrer jungen 60-jährigen Geschichte mit derzeit knapp 24.000 Einwohnern zur größten Stadt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen entwickelt.35 Kilometer südlich von München direkt an der Isar, 12 Kilometer zum Starnberger See und die Alpen zum Greifen nahe - das bietet nahezu unbegrenzte Erholungs- und Ausflugsmöglichkeiten.
  • Gmund am Tegernsee

    Gmund in Oberbayern liegt im Norden des Sees und wird auch das „Eingangtor“ zum Tegernsee genannt. Tatsächlich führte damals nur eine einzige Straße von Norden her durch ein Tor unter der Scheune des großen Kistleranwesens, bis sie König Max I. Joseph auf seinem Weg in die Tegernseer Sommerresidenz doch allzu sehr im Wege stand. Heute ist Gmund bekannt für seine „Urlaub auf dem Bauernhof“- Betriebe.
  • Grafenaschau/Schwaigen

    Grafenaschau in Oberbayern ist die kleinste Gemeinde im Blauen Land, am Fuße des 1548 m hohen Hörnle und direkt am Naturschutzgebiet Murnauer Moos gelegen - ein echter Geheimtipp gegen Alltagslärm und Stress.
  • Grainau

    Die Gemeinde Grainau in Oberbayern zählt zu den schönst gelegenen Orten der bayerischen Alpen, direkt unter der Zugspitze – dem höchsten Berg Deutschlands – und liegt etwa 6 km südwestlich von Garmisch-Partenkirchen.Der Name Grainau stammt von „Grüner Au“, denn das schöne Dorf am Fuße der Zugspitze liegt inmitten saftig grüner Wiesengründe. Der Luftkurort ist Ihr idealer Ausgangspunkt für einen Sommer- oder Winterurlaub.
  • Großweil

    Die Gemeinde Großweil in Oberbayern ist eine kleine aufstrebende Gemeinde, die an der Loisach im bayerischen Alpenvorland liegt. Die Struktur ist überwiegend ländlich und zur Zeit haben wir 1419 Einwohner, die in den Ortsteilen Großweil, Kleinweil, Zell und in den Weilern Pölten, Stern, Gröben sowie im Freilichtmuseum an der Glentleiten wohnen.
  • Habach

    Die herrliche Umgebung von Habach und Dürnhausen im oberbayerischen Pfaffenwinkel bietet ihren Feriengästen zahlreiche sportliche Betätigungsmöglichkeiten (Tennisplatz, Schießsportanlage, Skilifte und Langlaufloipen) sowie Gelegenheit sich z. B. bei einer gemütlichen Wanderung zu entspannen.
  • Hausham

    1317 wurde Hausham erstmals urkundlich erwähnt. Zwischen 1860 und 1966 machte der Ort vor allem durch den Kohlebergbau von sich reden. Davon zeugen heute jedoch nur noch der weithin sichtbare Förderturm sowie das Bergbaumuseum im Keller des Rathauses mit verschiedenen Exponaten, Fossilien, Informationen über das Arbeitsleben der Bergleute und die Erdgeschichte im bayerischen Oberland.