Bernbeuren

Landkreis: Weilheim-Schongau

Der Ort geht auf eine Siedlung, der die merowingische Sippe eines Bero ihren Namen gab zurück, aber erst 1221 wird ein Ulrich von Beroburo urkundlich erwähnt. In karolingischer Zeit wurde in Bernbeuren ein fränkischer Reichshof eingerichtet. Zur Zeit des "Heiligen Römischen Reichs" gehörte Bernbeuren zum Hochstift Augsburg. Am 1. Juni 1720 wurde der Ort fast vollständig durch einen Brand zerstört.

Die durch den Wiederaufbau im 18. Jahrhundert entstandene Struktur hat sich weitgehend erhalten. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen im Königreich Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde. Bernbeuren gehörte bis 1972 zum Landkreis Schongau, seither zum Landkreis Weilheim-Schongau in Oberbayern.

Facts & Figures: Bernbeuren

Gesamtfläche: 41,69 km²

Einwohnerzahl: ca. 2400

Höhe über NN: 773 ü. NN

Kontakt: Tel. 08860-91010

Web: www.bernbeuren.de

Zurück