Golf spielen in Oberbayern: Golfclub Garmisch-Partenkirchen

Gut Buchwies
82496 Oberau

Landkreis: Garmisch-Partenkirchen

Anfahrt:

Aus Richtung Garmisch-Partenkirchen:
B2 ca. 8 km Richtung München, in Oberau rechts über die Loisach, dann der Beschilderung zum Golfplatz folgen.

Aus Richtung München:
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, bis zum Autobahnende, dann weiter auf der B2 bis Oberau, in Ort links über die Loisach und dann der Beschilderung zum Golfplatz folgen.

Der Golf-Club Garmisch-Partenkirchen im Werdenfelser Land ist durch seine faszinierende Landschaft ein wirklich schöner und lohnender  Golfplatz! Man hat permanent einen wunderschönen Ausblick auf das gesamte Zugspitzmassiv. Übrigens, der GC GAP gehört zu den ältesten Golfclubs in Deutschland. Er wurde 1928 gegründet.

18 Loch, Par 72

Nach dem Besuch auf der Driving Range geht es zum Tee 1 an welchem die Runde mit einem eher leichten Par 4 beginnt.

Danach wird es allerdings anspruchsvoll. Die Bahn 2 geht bergauf und hat ein Dogleg nach rechts. Das Grün ist erhöht
und in zwei Ebenen angelegt und sehr schwer zu putten.

Das Par 3 das nun folgt, ist optisch ein tolles Loch. Nicht zu schwer, aber ein Par muss erst einmal gespielt werden.

Dafür wird man nun an der 4 mit einem tollen Ausblick verwöhnt. Ein Par 5 welches bergab gespielt wird und es ist zu überlegen ob man den zweiten Schlag vor den Bachlauf spielt oder das Grün angreift. Das Grün wird von einem weiteren Bachlauf verteidigt. Ein tolles Loch!

Die Bahn 5 gehört ganz klar zu unseren Lieblingslöchern. Sowohl optisch wie auch spielerisch! 350 Meter Bergauf ist für ein Par 4 sehr lang und das Grün ist unglaublich schwer zu spielen.

Jetzt kann man einen Gang runter schalten, es folgt die 6 mit einem Par 3 ohne größere Hindernisse.

Auch an der 7 bleibt es eher entspannt. Ein eher kurzes Par 5 mit einem Teich vor dem Grün.

Weiter geht es mit einem typischen Birdie-Loch, einem kurzen Par 5. Den Drive spielt man eher auf die linke Fairwayseite. Nach einem Transportschlag ist Konzentration angesagt. Die Annäherung auf das Grün ist schwer. Bunker verteidigen es sehr gut!

Und schon ist man auf Tee 9, dem Abschlussloch der ersten neun. Das Par 3 hat ein mittleres HCP und nach dem Abschlag weiß man auch warum. Wehe man trifft das Grün nicht (160 Meter)!

Zur Halbzeit geht es dann am Clubhaus vorbei.

Die zweite Hälfte startet an der 10, ein wirklich sehr faires Loch denn es gehört sicherlich zu den eher leichten am Platz.

Auf der Bahn 11 wartet dann ein kürzeres Par 4, das sehr genaues Spiel erfordert. Das Grün ist auf allen Seiten abschüssig.

Nun ein kurzer Blick auf die Zugspitze und dann den Drive auf Hole 12 in der Mitte der Spielbahn platzieren. Wichtig beim Grünanspiel: Nicht zu kurz! Die Mulde vor dem Grün ist sehr unangenehm zu spielen.

Die Bahn 13 ist das zweitschwerste Loch am Platz. Auf den zweiten neun Loch ist es das längste Par 4.

Bei der 14, einem Par 5, hat man es mit einem leichten Dogleg zu tun. Aber aufpassen, rechts liegt ein sehr unangenehmes Rough. Auch bei diesem Grün sollte man eher zu lang als zu kurz zu sein.

Rechts gibt es nun eine sehr hohe imposante Felswand.
An der Felswand vorbei zurück in Richtung Clubhaus, spielt man nun die Bahn 15 ein, Par 4. Auf zwei Dinge sollte man achten: Drive nicht auf die rechte Seite und beim Grünanspiel das richtige Plateau treffen.

Das Tee 16 liegt erhöht und ist unserer Meinung nach ein sehr schönes Golfloch. Ein enges Fairway und ein 90 Grad Dogleg. Rechts der Bunker und links die Tannen.

Als nächstes folgt das letzte Par 3. Hier auf der 17 ist ein Birdie machbar.

Die Bahn 18, das Abschlussloch ist dann wieder anspruchs- voll. Dieses Par 4 hat ein Grün mit drei Plateaus. Da droht ganz schnell ein 3-Putt!

Das gemütliche Clubhaus mit Restaurant und sehr guter italienischer Küche versüßt so manche schlechtere Runde.

Der Golf-Club Garmisch-Partenkirchen im Werdenfelser Land ist durch seine faszinierende Landschaft ein wirklich schöner und lohnender  Golfplatz! Man hat permanent einen wunderschönen Ausblick auf das gesamte Zugspitzmassiv. Übrigens, der GC GAP gehört zu den ältesten Golfclubs in Deutschland. Er wurde 1928 gegründet.

Überraschend ist, dass es keine großen Steigungen auf den 18 Löchern gibt. Trotzdem hat man genügend sportliche Herausforderungen wie z.B. die langen Par 4 Löcher. Viele Grüns haben nicht nur eine Ebene und werden von zahlreichen Bunkern gut verteidigt.
Sehr angenehm sind zudem die kurzen Wege zwischen den Grüns und Abschlägen! 

Mehr Golfplätze finden Sie hier

Kontaktdaten

Telefon: 08824-8344

Fax:

Email: kontakt@golfclub-gap.de

Webseite: www.golfclub-garmisch-partenkirchen.de

Zurück