Golf spielen in Oberbayern: Golfplatz Waakirchen Tegernsee


Sachsenkam

Landkreis: Bad Tölz-Wolfratshausen

Anfahrt: Aus Richtung München kommend nehmen Sie die Ausfahrt Holzkirchen und folgen Sie der B13 in Richtung Bad Tölz. Da das links Abbiegen auf der Höhe des Golfplatzes nicht erlaubt ist, fahren Sie den Platz am besten von hinten über Piesenkam an. Der Platz liegt zwischen Piesenkam und der B13.

Im dritten Jahr befindet sich die öffentliche Golfanlage Waakirchen Tegernsee. Wichtig zu wissen, dass es noch an ein paar Dingen fehlt, z.B. einer Drivingrange, Bahn-Info-Schildern etc.  Für das Jahr 2019 ist die Eröffnung der Drivingrange inklusive Übvungsmöglichkeiten für das kurze Spiel geplant. A b e r  bei den sehr günstigen Greenfee- und Jahresgebühren kann man für diese Saison darüber gut hinwegsehen. Viel Spaß macht die sehr gute Qualität von Spielbahnen und Grüns!
Tolle Ausblicke auf das Karwendelgebirge begleiten uns auf der gesamten Runde. Bis auf vier, fünf Löcher ist der Platz eher flach zu bespielen.
Es erwarten uns teilweise lange Par 4 Löcher. Wenn man die fair geschnittenen Fairways allerdings verfehlt, dann droht ein sehr dichtes Rough auf die Spieler! Es ist ratsam ein paar Bälle mehr mit zu nehmen.

18 Loch Par 72


Das Eröffnungsloch, Par 4, ist anspruchsvoll, leicht bergab, zweiter Schlag zum Grün blind zur Fahne! Danach spielt man ein weiteres Par 4 als Dogleg. Das Par 3, Loch 3, wird links und rechts von roten Pfählen bewacht. Bei der nächsten Bahn, Par 5, begleiten uns auf der rechten Seite teileweise Wasserhindernisse,  das Grün links und rechts von Bunkern verteidigt, trotzdem eher ein Birdie-Loch! Loch 5 ein  Par 4 ohne große Schwierigkeiten, eher lang! Nun kommt die Spielbahn mit der Vorgabe 1, ein schönes Par 4, scharfes Dogleg rechts! Die Sieben ebenfalls eher ein leichtes Loch, Grün ist leicht onduliert, wird von zwei Bunkern verteidigt, Loch 8 Par 4 gehört zu den längeren Par 4s. Die 9 ist ein Dogleg rechts. Das war es erst mal mit den Par 4 Löchern. Jetzt kommt ein Stretch mit abwechselnd kurzen und  wieder langen Löchern.
Loch 10, Par 3 über 200 m. Steil bergauf, ein eher unfaires Loch, da nur wenige Amateure das Grün mit einem Schlag erreichen und das Anspielen der Fahne noch blind sein kann!
Nun geht es bergab, ein Par 4, eine sehr schöne Bahn. toller Blick in das Gebirge! Loch 12, Par 4, scharfes Dogleg rechts, bei einem guten Drive ist der Angriff mit dem zweiten über das Rough möglich. Nun kommt ein leichtes Par 3 bergab.
Das folgende Par 5 mit Vorgabe 2 – die 14 -  mit onduliertem Fairway, leicht bergauf, rechte Seite teilweise Wasserhindernisse ist gut lang.
Loch 15 Par  5, nun geht es gut bergauf und dann ca. 100 Meter zum Grün wieder bergab, 2 Bunker rechts und links verteidigen das Grün.  Jetzt gehen wir an dem Abschlag 1 vorbei, über den Weg zum Tee 16. Es erwartet uns ein leichtes Par 4, bergab. Loch 17 ist ein schönes Par 3. Das Abschlussloch, Par 5,  zieht sich sehr lang bergauf.

Nun geht es zum Clubhaus. Hier werden Getränke und Kleinigkeiten zum Essen angeboten. Das frühere Auberge Moar Alm - versüßt so manche schlechtere Runde, denn bei schönem Wetter bietet die Sonnenterrasse einen traumhaften Blick auf das Karwendel- und Wettersteingebirge.

Mehr Golfplätze finden Sie hier

Kontaktdaten

Telefon:

Fax:

Email:

Webseite:

Zurück