17. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee 2019

Egal ob nun Bergsport und Alpinismus, Landschaft und Umwelt oder Kulturen im Bergraum im Fokus stehen: Begeisternde Bilder sind auch beim 17. Internationalen Bergfilm-Festival Tegernsee vom 16. bis 20. Oktober 2019 garantiert.  Wer jedoch einen Preis mit nach Hause nehmen darf, entscheidet beim einzigen Bergfilm-Wettbewerb Deutschlands eine international und hochkarätig besetzte Jury.

Die Bergwelt lockt längst nicht mehr nur einige Eingeschworene in die Natur – und in die Kinosäle. Berge faszinieren eben – in „echt“ und im Oktober wieder in der behaglichen Sicherheit der sechs Tegernseer Bergfilm-Säle. Begeistert wird das Publikum dann wieder mitfiebern, mitleiden und sich mitfreuen: Über berührende Schicksale, über faszinierende Leistungen und über eindrucksvolle Bilder, ebenso wie über die ganz großen Momente des Alpinismus. Drei Welturaufführungen – ‚Endless Winter‘ am Eröffnungsabend, 16.10., im Barocksaal, ‚Wenn der Berg spricht‘ am Bayern2-Abend, 17.10., im Ludwig-Thoma-Saal und ‚Mythos Cerro Torre‘ am Samstag, 19.10., im Ludwig-Thoma-Saal – stehen ebenfalls im Programm. Ein Höhepunkt des Festivals ist wie immer der DAV-Abend am Freitag, der ganz im Zeichen des großen DAV-Jubiläums steht. Der 100. Geburtstag Sir Edmund Hillarys ist Thema am Donnerstag. Ein Abend, Freitag im Medius, ist dem Gedenken an David Lama und Hansjörg Auer gewidmet, die beide schon mal zu Gast beim Tegernseer Festival waren.

Der Samstag, 19.10., startet dann bereits um 11 Uhr mit den ersten Vorführungen im Schalthaus. Wer sich auf garantiert ausgezeichnete Film konzentrieren möchte, darf die Matinee am Sonntag, 20.10., nicht verpassen: Alle Filme die bei der Preisverleihung am Samstagabend ausgezeichnet werden, sind dann in voller Länge noch einmal zu sehen.

Das ausführliche Programm mit Kurzbeschreibungen der Filme und weiteren Informationen finden Sie hier.

Der Kartenvorverkauf findet über München Ticket statt.